Studie über Wett-Erfolg

Long Rock Capital: Mit Pferdewetten diversifizieren

Elmar Peine -

AUF NACH HOPPEGARTEN!

AUTOREN: Lovjit Thukral und Pedro Vergel Eleuterio, Long Rock

Capital

ZUSAMMENFASSUNG: Der die Studien kompilierende Redakteur von Private Banker, Berlin, ringt noch mit sich, ob der überschwängliche Lokalpatriotismus der Überschrift das Richtige war  oder ob nicht “Auf nach Ascot” besser gewesen wäre. Denn das  berühmte Hippodrom zu Ascot liegt in der Grafschaft Berkshire, was in Finanzkreisen unweigerlich die Assoziationskette  Berkshire (Hathaway) und „Investment-Erfolg“ auslöst – auch  wenn beide Berkshires nichts miteinander zu tun haben. Nichts  miteinander zu tun? Dem würden Lovjit Thukral und Pedro Vergel Eleuterio mit Blick auf „Investment-Erfolg“ entschieden  widersprechen. Denn sie weisen in einer neuen Studie nach, dass man mithilfe einer simplen Wettstrategie bei UK-Pferderennen zwischen 2010 und 2016 den Credit-Suisse-Hedge-Fund-Index und den S&P-500-Total-Returns schlagen konnte. Die Wetterträge waren dabei mit den Märkten nicht korreliert. Die Autoren glauben deshalb, dass sich Sportwetten als Alternative  Investments eignen, um unkorrelierte Mehrerträge zu realisieren. Kaum etwas anderes möchte das Orakel von Omaha von  Berkshire Hathaway Inc. sehen. Welche Pferdewett-Strategie aber  bei den Rennen in Berkshire und anderswo den Erfolg erbrachte,  muss der Interessierte in der Studie schon selber nachlesen.

LINK ZUR STUDIE:

“Sports Betting As a New Asset Class: Can a Sports Trader Beat Hedge Fund Managers from 2010-2016?”

Zurück

Newsformular