Finasoft, Frankfurter Bankgesellschaft Deutschland

Frankfurter Bankgesellschaft nutzt FinaDesk

Redaktion -

Die Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) AG setzt "ab sofort" auf die Lösung aus dem Hause FinaSoft. Zum Ende des ersten Quartals dieses Jahres geht mit „Onboarding“ das erste Modul der skalierbaren B2B4C-Standard-Plattform FinaDesk bei der deutschen Tochtergesellschaft der Frankfurter Bankgesellschaft Gruppe online.

Das Onboarding-Modul soll sukzessive ergänzt werden, um letztlich alle In-House-Prozesse zwischen Beratern, Assistenzen, dem Backoffice-Bereich Operations und den Endkunden zu digitalisieren. Bei Modul „Onboarding“, so Finasoft in einer Mitteilung, "liegt der Schwerpunkt auf der digitalen Abbildung von Wealth Management-Prozessen für natürliche Personen. Zu den Funktionen gehören u.a. Interessentenverwaltung, Interessentenprofilierung, Erstellung von Anlagevorschlägen und Geeignetheitsprotokollen sowie Prozesse um Konto- und Depoteröffnungen. Die Einhaltung der regulatorischen Vorgaben wird dabei automatisch durch dynamische Compliance-Checks sichergestellt."

Demnächst sollen weitere Module online gehen. Geplant ist etwa die "Integration von Prozessen für juristische Personen, die Implementierung des Endkundenportals und darüberhinausgehender Kommunikationsmöglichkeiten sowie die weitere Koppelung an die bestehende IT-Infrastruktur."

 

Zurück